• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leapfrog Creatr E3D V6?
#1
Habe heute relativ günstig einen gebrauchten Creatr erstanden. Es ist die Version ohne Display aber schon mit dem etwas neuerem Board. Erster Testdruck mit PLA war schon ganz ok. Also bin ganz froh das er überhaupt schonmal druckt Smile Von der Hardwarebasis her macht er schon einen sehr ordentlichen Eindruck. Auf jeden Fall eine andere Nummer als meine DaVinci. Der Elektronik werde ich wohl noch ne anständige Kühlung verpassen und geschlossener Bauraum ist auch geplant. Etwas fummelig fand ich die Filamentzuführung, hat erstmal ein paar mal geklemmt bevor ich richtig getroffen habe.... Dabei ist mir die Idee gekommen das Honend auf ein E3D mit kurzem Bowdensetup umzubauen. Sollte auch Gewicht sparen und so schnellere Druckzeiten ermöglichen. Was haltet ihr von meinem Vorhaben?
Eigentlich sollte ein E3D V6 Liste vollkommen reichen da ich hauptsächlich ABS und PLA drucke. Oder habt ihr Erfahrungen ob es ein besser geeignetes Honend gibt?

Create Single-Extruder
Simplify3D
Octoprint
 
Reply to top
#2
Hallo Mane,

mach doch mal ein paar Bilder davon wie das bei Dir aussieht.

Ich habe eine Creatr HS und der hat Bowdenextruder. Das ist dem CTC nicht unähnlich aufgebaut. Ich habe meine Drucker mittlerweile komplett umgebaut und habe einen geschlossenen Bauraum.

Gruß Edwin
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#3
Bilder werden gemacht Smile

Das Heizbett ist für meine Ansprüche leider etwas träge.... Hat schon wer eine stärkere Heizmatte verbaut? obwohl da die Einhausung auch schon was bringen sollte...
 
Reply to top
#4
Das träge heizbett ist nicht so schlecht. Wenn Du den Drucker einhaust erwärmt es den Innenraum schön gleichmäßig mit.

Eine stärkere Heizmatte ist ohne den Austausch des Boards leider nicht so ohne weiteres möglich.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#5
Leider spinnt meine Z-Achse ab und an. Ich vermute den Stepper-Treiber..... Dreht manchmal nicht richtig an/hat keine Kraft. Mechanisch ist alles in Ordnung. Über den Anschlüssen für die Stepper gibt es auf dem Board immer jeweils einen kleinen Poti.... Gefühlt ist es besser geworden nachdem ich diesen etwas im Uhrzeigersinn gedreht habe. Weiss wer von euch was diese kleinen Potis bewirken?
 
Reply to top
#6
Dann hast Du in jedem Fall ein anderes Board als ich. Meines hat keine Potis.... Undecided
Ich kann deshalb auch nur vermuten, daß man damit den Motorstrom einstellen kann.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#7
hast recht edwin, ist für den Strom und der scheint werksmäßig zu niedrig eingestellt gewesen zu sein. sind diese mini-potis. das board sollte das sein das eigens für leapfrog entwickelt wurde, wird auch von unten original mit zwei lüftern gekühlt.
 
Reply to top
#8
so, z-achze scheint jetzt ordentlich zu laufen. hoffe morgen kommen meine neuen mikrotaster für die endstops mit. leider funktionieren beide nicht mehr zuverlässig....
 
Reply to top
#9
endstops durchgemessen... die tasten sind ok, es scheint ein Kabelbruch zu sein und ich werde die Kabel neu verlegen müssen. bin am überlegen ob ich nicht gleich kapazitive endstops einbaue... leider laufen die erst ab 6 Volt. der endtop der z-achse wird mit 24 Volt angesteuert. weiss jemand ab die Eingänge auf dem board für x und y auch 24 voll vertragen? ansonsten spannungsteiler/step-down zwischen?
 
Reply to top
#10
Miß doch mal welche Spannung Dein Board für die Endstops abgeben kann?
Dann bau entweder Optische, oder Hallsensoren ein. mit den kapazitiven Endstopps hatten schon Einige ihre Probleme mit der Genauigkeit durch Störungen.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Leapfrog Creatr HS Einstellungen Schmiddle 22 2.958 26.01.2017, 13:34
Last Post: Edwin
  Creatr HS mit S3D Rillen im Druck raabfabi 8 235 07.01.2017, 15:52
Last Post: raabfabi
  Leapfrog Creatr HS Edwin 216 28.352 07.11.2016, 13:43
Last Post: Edwin
  MaPa-Düsen und Leapfrog Edwin 0 538 06.03.2016, 14:10
Last Post: Edwin
  Meßuhrhalter für den Leapfrog Edwin 5 910 22.01.2016, 14:00
Last Post: arekares



Browsing: 1 Gast/Gäste