• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DaVinci - Fragen & Antworten
#1
Nützliche Tipps für euren DaVinci ( ich beschreibe nur eigene Erfahrungen und Tipps die ich von anderen Usern bekommen habe. Ich übernehme keinerlei Garantie )
Dieser Start post wird regelmäßig ergänzt und mit euren Tipps erweitert.


Link Sammlung
Chuck Hellebuyck - Youtube ( Interessante Videos rund um den DaVinci sowie TinkerCAD, XYZWare und Problemlösungen )


Tipps zur Besseren Haftung auf dem Druckbrett


Das bestreichen der Glas-Druckplatte mit dem "UHU" Stift funktioniert in den meisten fällen sehr gut.
Ihr könnt durchaus mehrere Drucke nacheinander auf der Uhu schicht laufen, jedoch irgendwann sollte das Druck Brett vernünftig gereinigt werden.


Ich empfand es am einfachsten, in dem ich mit Handelsüblichen Glas/Fenster Reiniger das Glas bzw. die Kleber stellen besprüht habe und ca. 2 Minuten einwirken hab lassen.
Nach kurzem einwirken mit einem Glasschaber den man bekanntlich auch für Ceran Kochfelder benutzt den aufgeweichten Kleber einfach mit Gefühl von der Glasplatte schaben.
Die sich dabei lösenden Kleber Reste mit einem Küchentuch ( Zewa ) aufwischen.


- PET Folie statt "UHU Kleber"


Irgendwann wenn man den Drucker mehr als gedacht in Betrieb hat nervt das ständige Kleber auftragen, reinigen, Druckobjekte vom Kleber befreien.
Abhilfe verschafft das Drucken auf einer "PET" Folie.

Die grüne PET Folie ist selbstklebend und bei pfleglicher Behandlung sehr lange zu verwenden.
Das auftragen der Folie gestaltet sich sehr einfach, und ist für jedermann/frau einfach zu bewerkstelligen.

- Anleitung zum auftragen der PET-Folie

1. Die 4 Torx Schrauben lösen welche die Glasplatte auf dem Druckbett fixieren.
2. Nach dem lösen der Schrauben auf beiden Seiten die Metallklammer nach oben abheben und bei Seite legen. ( Vorsicht, die Glasplatte ist nun locker )
3. Die Fläche der Glasplatte gründlich reinigen mit Glasreiniger ( Wichtig, es darf kein Staub etc. auf der Platte sein )
4. In einer Sprühflasche warmes Wasser mit ein wenig Spülmittel anmischen  - Das Spülmittel ist wichtig, damit sich die Folie nachher sauber auf dem Glas positionieren lässt.
5. Die grüne PET Folie vorsichtig von der Trägerfolie abziehen, und ordentlich auf der Klebe Seite mit dem Wasser-Spülmittel Gemisch einsprühen.
6. Die feuchte PET Folie nun vorsichtig vollflächig auf das Glas legen und an 2 Seiten bündig zum Rand der Glasplatte positionieren.
7. Sobald die Folie in Position sitzt, mit einem Kunststoff Spatel ( geht auch mit EC oder Kreditkarte ) jeweils von der Mitte nach außen zum Rand hin das Wasser welches sich unter der Folie befindet heraus streichen und die Folie somit glatt aufs Glas streichen. ( es empfiehlt sich ein Tuch bereit zu halten um das Wasser welches austritt aufzuwischen - je nachdem wie feucht Ihr gearbeitet habt )
9. Nach dem also die gesamte Folie sauber auf dem Glas haftet und Ihr das Wasser und evtl. Blasen beseitigt habt, wird mit einem Cutter oder Skalpell Messer der Überstand der Folie vorsichtig am Rand der Glasplatte abgetrennt.( Achtet darauf das Ihr die Folie nicht wieder verschiebt - Falls doch, wieder in Position schieben und nochmals glatt streichen )
10. Wichtig ist das Ihr die Folie nun ein paar Stunden trocknen lasst ! Falls nicht bekommt Ihr direkt Blasen unter der Folie sobald sich das Bett aufheizt. ( am besten nicht unter Zeitdruck und über Nacht trocknen lassen )
11. Nachdem alles getrocknet ist, die seitlichen Metallklammern wieder einsetzten und mit Gefühl die 4 Torx Schrauben festziehen. Wichtig das Ihr auf der hinteren Seite links & rechts die beiden blauen Kabel zwischen Kontaktplatte und Schraubenkopf nicht vergesst ! Sonst geht die Kalibrierung nicht mehr !
12. Nachdem alles erledigt ist, müsst Ihr euer Druckbett neu kalibrieren ( da sich wegen der Folie nun der Abstand zur Düse verringert hat )

- Tipp zum Umgang mit der Folie

Bevor Ihr euren ersten Druck mit der Folie startet, empfiehlt es sich die Oberfläche mit Aceton ab zu reiben. ( sorgt für bessere Haftung des ersten Layers )
Meine Erfahrung war, das es nie geschadet hat vor einem Druckauftrag das "kalte" Bett mit Aceton auf einem Tuch zu reinigen. ( es gibt auf Youtube auch Videos in denen User die Folie leicht anschleifen und mit einem Aceton/ABS Gemisch behandeln - Hab das mal getestet jedoch bekam ich dadurch die fertigen Drucke kaum vom Bett und hab dadurch die Folie zerstört )

Weiterhin empfiehlt es sich den fertigen Druck komplett abkühlen zu lassen, andernfalls kann es schnell passieren das Ihr euch die Folie zerreist. Weiterer Vorteil das in vielen fällen das Objekt nach dem auskühlen fast von selbst vom Bett hüpft.

Folie gibt's zum Beispiel HIER



Tipps zum Kalibrieren - was tun wenn ERR im Display erscheint ?

Von Zeit zu Zeit sollte das Druckbett neu Kalibriert werden oder überprüft werden.
Wichtig ist das die Kontakte auf dem Brett ( die silbernen Metall Klammern welche das Glas fixieren ) sowie der Kontakt Stift welcher neben der Düse sitzt sauber sind und frei von Filament Resten sowie sonstigen Verschmutzungen sind.
Daher am besten VOR dem Kalibrieren die Funktion "Clean Nozzle" verwenden und den Nozzle sowie den daneben liegenden Stift und auch die 3 Messpunkte reinigen.Vorsicht, der Nozzle heizt auf ! nicht mit den Fingern dran !.
Ich habe es meist mit der beiliegenden Bürste und einem Tuch gereinigt !

Nach einer Reinigung sollte "Error" nicht mehr auftauchen.
Weiterhin sollte der Kontakt auch nur ganz leicht hergestellt werden. Wenn man schon sieht, das sich beim Kontakt das Bett verbiegt dann liegt definitiv eine Verschmutzung vor.
Fortsetzung folgt.....

Schreibt eure Tipps und Tricks etc. damit wir das oben einfügen und zentral bereitstellen können.
 
Reply to top
#2
Hoffe das passt hier rein.

Hacken für die Werkzeuge
Stopfen für die Löcher in der Ecke (UHU Halter Werkzeuge)

Die beiden sind erprobt und tun was sie sollen.

Spuhlen halter für fremt Material
noch nicht getestet aber werde ich dann wohl balt mal machen.
 
Reply to top
#3
Hallo,

auch von mir paar Tipps.

Mein Davinci 1.0 A hat 1 Tag und eine Nacht perfekt gedruckt. Dann stimmte die Heizplatte nicht mehr.

Beim Drucken macht der Druckkopf nur noch "tok - tok - tok" oder so ähnlich... Der Abstand zur Platte ist zu gering.

Also - neu Kalibrieren. Die eingebaute kalibrierung 20 mal Laufen lassen und versucht mit den 3 Muttern klar zu kommen. Welche muss ich nun wie drehen?

Hellebuycks Version angesehen (weiter oben). Aber das hab ich auch nicht ganz geschafft.

Messuhr besorgt und zwei Halterung gedruckt und ausprobiert - Haben beide nicht so richtig gepasst.

Schließlich die Muttern ersetzt mit diesen hier:

http://www.thingiverse.com/thing:526058

Dabei festgestellt, dass die Schrauben, die für den Abstand sorgen, oben am Heizbett auch nur mit einer Mutter (M3) fest sind - aber leider nicht fest genug. Die habe ich mit Schraubensicherung fixiert.

Mit den neuen "Muttern" lässt sich das jetzt viel einfacher eintellen.

Und dann hab ich dazu die Davinci Calibrator APP bei Amazon gekauft (1,50 oder so)
http://www.amazon.de/Drammas-Research-LLC-DaVinci-Calibrator/dp/B00LDBC7YC/ref=sr_1_1?s=mobile-apps&ie=UTF8&qid=1433969041&sr=1-1&keywords=davinci

Somit weiß mann dann wenigsten, wo man korrigieren muss.

Damit dann eingestellt und nach 4 Korrekturen ein wirklich perfektes Ergebnis erzielt.

Den Resetter Pro hab ich damit z.B. ohne UHU gedruckt.

Gruß
Uli
 
Reply to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Bowden im DaVinci ??? Hannes 24 332 18.03.2017, 21:44
Last Post: Hannes
  Davinci Junior 1.0 spinnt kawareiter 6 265 31.01.2017, 12:22
Last Post: brass
  DaVinci Junior 1.0 brass 35 2.655 18.01.2017, 23:12
Last Post: Edwin
  Davinci 1.0, E3D, 02. Düse Daywalker2004 3 457 11.01.2017, 16:52
Last Post: Daywalker2004
  XYZ DaVinci Simulator / Resetter von JoeOx JoeOx 61 13.554 09.01.2017, 18:27
Last Post: Drucki



Browsing: 1 Gast/Gäste