• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewegungen zum Achsende während dem Druck
#1
Guten Tag an alle!
Ein verzweifelter Hilferuf meinerseits führt mich dazu hier wieder mal um Rat zu fragen, denn ich habe überhaupt keine Ahnung wo ich anfangen soll zu suchen.  Hilf mir 

Folgendes Problem:

Beim Druck irgendeiner G-Code-Datei fährt meine Witbox 2 in unregelmäßigen Abständen (ca. alle 15 - 60 Minuten) entweder an einer der beiden Endschalter der X- und Y-Achse oder an deren Nullpunkte. Unmittelbar darauf wird der Druck aber an der richtigen Stelle fortgesetzt und alles funktioniert wieder normal. Zu sehen ist das nur danach an kleinen Schlaufen an der Oberfläche (Bild).

   


Kleines Video, das es hoffentlich deutlich macht: https://1drv.ms/v/s!AtGwHEFEH_fBimOS0NOyzBIvKZF7

Es ist also wie wenn ein Verfahrbefehl beispielsweise"G0 X0" lauten würde. Im GCode ist der aber ja nicht drin.
Beim Druck identischer Dateien passiert das an unterschiedlichen Stellen.

Unschöne Sache - aber noch nicht sonderlich störend. 
Wenn ich jetzt aber in InkScape ein Bild in G-Code-Pfade umwandle, um das Bild mittels Stift zu plotten, passiert genau das selbe - nur fährt der Stift hier eben einmal über das ganze Bild ans Achen-Ende ins nirgendwo und dann wieder zurück wie wenn nichts passiert wäre.

Ich fühle mich gemobbt!



Da es keine Rolle spielt mit welchem G-Code-Generator die Befehle erstellt werden, schließe ich die Programme (Cura,InkScape) wohl aus.

In meinem Verdacht steht ganz vorne mal die Software des Druckers, allerdings kenne ich mich damit zu wenig aus, als das ich da etwas prüfen könnte.
Außerdem habe ich noch OctoPrint im Verdacht, aber auch da habe ich absolut keine Ahnung was so ein Verhalten auslösen sollte.

Hardware-Technisch weiß ich leider auch zu wenig, als das ich beurteilen könnte, was da genau abgeht (Ich weiß nur, dass das auch unmittelbar zum Druckbeginn auftreten kann).


Hat jemand von euch so etwas ähnliches schon mal gesehen?



Liebe Grüße aus dem verschneiten Ulm  Danke

Marvin
 
Reply to top
#2
Ich hatte vor kurzem etwas Ähnliches, und da war es ein ganz kleiner Fehler in der STL der das auslöste, oder Du hast was in den Skripten stehen, oder führst ein Macro aus.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#3
(10.01.2017, 12:31)Edwin schrieb: Ich hatte vor kurzem etwas Ähnliches, und da war es ein ganz kleiner Fehler in der STL der das auslöste, oder Du hast was in den Skripten stehen, oder führst ein Macro aus.

Hey Edwin,


also das passiert unabhängig davon welche stl-Datei gedruckt wird (Egal ob eigenes Design oder von Thingiverse).

In OctoPrint benutze ich GCODE Scripts, aber nur um kleine Statusmeldungen auszugeben.

Also zum Beispiel:
M117 Druck gestartet! ; ausgabe am lcd
M300 P50 ; ton

Aus meiner Sicht kann da also keine Bewegung ausgelöst werden. Auch verwende ich kein Macro soweit ich weiß.


Evtl. sollte ich mal versuchen ob das ganze auch passiert, wenn über SD-Karte gedruckt wird. Falls ja, kann OctoPrint ausgeschlossen werden.

Könnte aber dauern bis man das sicher sagen kann ^^
 
Reply to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Stopcode für Inlay während des Drucks MattenMax 2 329 26.11.2016, 08:11
Last Post: MattenMax



Browsing: 1 Gast/Gäste