• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[RepRap] Z Achse zu Hoch bei Druckanfang
#1
Question 
Hallo Forum,

Habe gestern meinen Geeetech I3 zusammengebaut. Drucker dient nur zum lernen und zum Ausdrucken der Teile für den MKC MK2  Big Grin

Autohome funktioniert soweit ich das sehen kann.

Habe nach dem Autohome den Abstand der Düse zum Bett mit Papier an allen 4 Ecken eingestellt.

Arbeite im Moment mit Repetier Host 1.62 und Sli3r.

Beginne ich einen Druck ( im Moment ohne Filament ) heizt er das Bett und dann einen Autohome da steht dann 5mm in der Z Achse dann
wird die Düse aufgeheizt und wenn der Druck beginnt wird die Anzeige der Z Achse auf 0,35 gesetzt  aber die Düse steht immer noch 5mm über dem Bett.


Siehe Bilder

https://goo.gl/photos/LfGBvYZxywAafeAU6

Alle Offsets die ich in Slic3 und Repetier Host finden konnte sind auf null gesetzt. Denke ist nur eine  Kleinigkeit aber im Moment stehe ich auf dem Schlauch.




Gruß
Dominic
 
Reply to top
#2
kannst du nicht den annäherungssensor für das automatische bed-leveling in der höhe einstellen?
(also den höhenunterschied zwischen unterseite druckdüse und unterseite sensor)
 
Reply to top
#3
(08.01.2017, 02:07)gafu schrieb: kannst du nicht den annäherungssensor für das automatische bed-leveling in der höhe einstellen?
(also den höhenunterschied zwischen unterseite druckdüse und unterseite sensor)

Der Geeetech i3 hat leider keinen Anhäherungsensor und daher auch kein Autobed-Leveling. Nur einen normalen Z Endschalter.

Hallo Dominic1212,

ich haben selben Drucker. Das er während des Aufheizens auf 5mm geht ist normal.

Du hast also den 0 Punkt mit der Schraube so eingestellt, dass genau ein Papier zwischen Druckbett und  Düse passt? Beides im heißen Zustand wohl gemerkt.

Wenn er dann mit dem Drucken beginnt fährt er auf die 1. Layerhöhe. Die bei dir 0,35mm sind. Falls du eine 0,4er Düse hast stell bitte 0,3mm ein, das sind dann 75% des Düsen Durchmessers. Mehr ergibt nur schlechte Ergebnisse. Wenn du eine 0,3er Düse hast dann 0,225mm.

Der Drucker zeigt also an, dass er auf 0,35mm wäre aber in Wirklichkeit sind es 0,5mm?
Fahr den Drucker mal auf 0 also Home, Messe den Abstand an einer Stelle der Z-Achse und fahre den drucker per Repetier manuell 50mm hoch und messe dann nochmal an der selben Stelle.
Wenn die Differenz jetzt nicht 50,0 mm  ist stimmt was mit den Steppern nicht.
Das müstest du dann in der Firmware anpassen.
 
Reply to top
#4
Das Problem ist das er nach Autohome Mal auf Endschalter gedrückt stehen bleibt und manchmal auf released ( also gerade nicht gedrückt)
Starte ich den druck in gerade nicht gedrückt ist soweit alles ok. Mache ich den ganz normalen Autohome und starte dann den Druck ist es Zufall wo er in der Z Achse Anfängt zu drucken. Entweder passend oder 2 mm unter Bed ( hysterese des Schalters)

Einziger Workaround ist nach Autohome die Z Achse manuel nochmal zu kalibrieren das sie nach Kalibrierung auf Endschlater gerade nicht gedrückt steht.
Dann klappt es immer. aber das kann ja nicht der Weg sein.

Und ja Bed richtig eingestellt.



Gruß
Dominic
 
Reply to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Anet A8 Problem mit Z Achse 3D_Joe 15 3.448 11.02.2017, 23:43
Last Post: unverbraucht



Browsing: 1 Gast/Gäste