• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Warp 10 im offenen Prusa
#1
Thumbs Down 
Hallo liebes Forum!

Ich meine natürlich nicht die Geschwindigkeit - sondern die präzise Krümmung meines gedruckten Bauteils durch das berüchtigte Warping. So schön ebenmäßig die Drucke derzeit auch werden, ABS im offenen Prusa auf der mit Mühe und Not auf 110 Grad beheizten Glasplatte, auch mit Haftspray, das wird wohl nix. Wenn, ja wenn ich eine Pertinax Platte hätte...aber da gibt es wohl feiertagsbedingten Lieferstau... ;-)

   

Also wieder zurück zum PETG...das HDGlass (wohl auch ein PET) hat Stringing wie die Pest gezeigt. Also nehme ich das von M4P. Drucken liess sich das ABS ja nicht schlecht, allerdings geht das mit dem Warping nicht. 


Viele Grüße
Michael
"Molto voglio, molto spero. Nulla devo dubitar!"
Dicker Bär interessiert sich für: alte Musik, meine Motorräder, Macintoshes, Arduino, Raspberry Pi,... und jetzt auch 3D Druck
 
Reply to top
#2
Sieht genauso aus wie bei mit das Kaisertech PLA. aber Respect ich komm mit meinem Prusa Heizbett grademal auf 90°C mit Müh und Not.
Was du mal probieren könntest wäre das Ooze-Shield anzumachen, bei offenen Druckern und ABS sowieso immer Ooze-Shield an. Wenn du Glück hast reicht eventuell sogar das schon um ABS drucken zu können.
 
Reply to top
#3
Boah...mein Heizbett ist auf Steroiden... :-D

Meine Frage an die erfahrenen Foristen: habe ich überhaupt eine Chance, bzw. gibt es eine Strategie, wie ich das Warping eindämmen kann, z.B. mit den Bett- bzw. Nozzle Temperaturen für die verschiedenen Layer spielen? Kann ich noch was aus dem MK2A raus holen (Blue Tape, Kapton). Mein Pertinax wird noch einen Moment dauern, fürchte ich.
Feingefräste Alu für den MKC: da gab es doch einen Link. Dimension 220x220? Da gibt es dann auch eine fertig konfektionierte Pertinax von PP.

Viele Grüße
Michael
"Molto voglio, molto spero. Nulla devo dubitar!"
Dicker Bär interessiert sich für: alte Musik, meine Motorräder, Macintoshes, Arduino, Raspberry Pi,... und jetzt auch 3D Druck
 
Reply to top
#4
Was hast du denn für einer Layerhöhe?

Aber ich glaub du wirst trotzdem da nicht um eine Einhausung drumrum kommen.
 
Reply to top
#5
Tja, ist das jetzt eine Folge mangelnder Betthaftung oder der Umgebungstemperatur oder beides? Meine Layer Höhe ist 0,15

Viele Grüße
Michael
"Molto voglio, molto spero. Nulla devo dubitar!"
Dicker Bär interessiert sich für: alte Musik, meine Motorräder, Macintoshes, Arduino, Raspberry Pi,... und jetzt auch 3D Druck
 
Reply to top
#6
echt 0,15 ? Weil man da so Starke rillen sieht.

Das spielt beides zusammen. Mit Pertinax würdest sicher schon besser kommen .Aber bei dem Objekt würde es wohl auch so passieren.

Pertinax bestelle dir einfach 2 Platten bei Masterplex und schneide Sie dir zu . Da hast noch reserver wenn mal eine Hinüber ist.
Aluplatte kannst dir hier auf maß schneiden lassen : https://www.aluminium-online-shop.de/de/shop-aluminium-kleinstmengen/Feingefraeste-Gussplatten-_-26/index.html
 
Reply to top
#7
Auf Glas reicht Dir die Bettemperatur wohl auch nicht aus.
Dazu könntest DU mal probieren das Oozeshild um das Teil zu drucken was das Zugluftproblem minimiert und beim Druck eine große Schachtel über den Drucker stülpen.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#8
@zakdipps: ist ein China Prusa mit M8 Stangen - da hat alles Rillen wie ein Gürteltier ;-)

@Edwin: Ooze Shield... das hört sich nach S3D an. Ich denke, ich werde das einfach mal online shoppen...kommt man auf Dauer ja nicht drum rum. Big Grin


Viele Grüße
Michael
"Molto voglio, molto spero. Nulla devo dubitar!"
Dicker Bär interessiert sich für: alte Musik, meine Motorräder, Macintoshes, Arduino, Raspberry Pi,... und jetzt auch 3D Druck
 
Reply to top
#9
Ja, das Oozeshild ist eine Funktion von S3D.
Man kann es aber auch, wenn auch nicht mit ganz der selben Wirkung mit dem Skirt erzeugen indem man bei diesem nur eine Outlinbe mit 2mm Abstand und 9999 Layer eingibt. Das schmiegt sich dann zwar nicht wie bei S3D an und macht nur eine senkrechte Wand, aber auch das kann schon helfen.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#10
Bei manchen Programmen kannst Du auch die Anzahl Skirt-Layer angeben - einfach auf 1000 stellen, dann hast Du auch so etwas, wie einen OozeShield.

Mit Abstand 2mm...
Gruß
Chris                    

Leuten, welche die ganze Hand nehmen, wenn man ihnen den kleinen Finger gibt,
sollte man nicht die Stirn bieten...


Meine Drucker:
MKC 4.1 mit Beta-Teilen vom MK2 auf X und Y, MKS Gen 1.4 + TMC2100 (X+Y) + DRV8825, Marlin RC7
MKC MK2, RADDS 1.5 + RAPS 128 + TMC2100 (E) , Repetier 0.92.9
3DDC-Core (beta), MKS Gen 1.4 + TMC2100 (X+Y) + DRV8825, Marlin RC7
...und ein druckerloses MKS SBase 1.3 mit nutzlosem TFT32, das auf Einsatz wartet...


 
Reply to top
  




Browsing: 1 Gast/Gäste