• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Warp 10 im offenen Prusa
#31
@gafu das ist der direkte Vergleich bei gleicher Wandstärke. Mag ein Trugschluss sein, aber das ABS Gehäuse fühlt sich steifer und nicht so "windig" an wie die Version aus PETG. Treibschraube hin, Layer her. Wenn das ABS sich aber nicht gescheit drucken lässt auf dem Prusa, habe ich davon auch nichts.

Viele Grüße
Michael
"Molto voglio, molto spero. Nulla devo dubitar!"
Dicker Bär interessiert sich für: alte Musik, meine Motorräder, Macintoshes, Arduino, Raspberry Pi,... und jetzt auch 3D Druck
 
Reply to top
#32
ja, das PETG ist elastischer, bricht dafür nicht und ist deutlich abriebfester als die meisten ABS sorten.
Da ABS ein copolymer ist (eine mischung aus 3 verschiedenen kunststoffen), gibts da auch wieder verschiedene sorten. Habe gerade welches, was sich unter 260 grad nicht gescheit drucken lässt. Aber irgendwas ist ja immer.
 
Reply to top
#33
(28.12.2016, 13:49)gafu schrieb: Das gehäuse muss dicht sein.

Ekatus schrieb:[Bild: http://www.3d-druck-community.de/attachment.php?aid=7259]

Das muss dichter werden, sonst hilft es nicht.
 
Reply to top
#34
Hmm..ja...die Luxus Variante wären auf Maß geschnittene Acryl oder MDF, die den Rahmen und die Z Rods frei lassen und nur den Druckraum vorne/hinten abdecken.

Mal schauen, was ich noch so aus Pappe hin bekomme.


Viele Grüße
Michael
"Molto voglio, molto spero. Nulla devo dubitar!"
Dicker Bär interessiert sich für: alte Musik, meine Motorräder, Macintoshes, Arduino, Raspberry Pi,... und jetzt auch 3D Druck
 
Reply to top
#35
Im Endeffekt lohnt es sich nicht wirklich einem Prusa eine aufwendige Umhausung zu geben wenn man sowieso einen MKC bauen will. Da reicht eine große Schachtel drüber, die Teile einzeln und mit Oozeshild drucken. Aber bitte daruaf achten daß die Teile die später zudammen gebaut werden, vor allem die Z-Achse alle in der selben Ausrichtung auf dem Bett plaziert werden. So bekommen alle die Selbe Abweichung, die jeder Drucker nunmal hat und passen besser zusammen.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#36
Hallo zusammen,

derzeit nervt er mich, der Prusa...versuche schon im 2. Anlauf, in S3D den Fan Mount in ABS zu drucken..Supports..ok...die ersten paar solid layer..ok...die ersten paar Layer mit Infill..ok...aber dann fördert er anscheinend kein Filament mehr....druckt quasi in die Luft...geht ganz schön auf's Zeitkonto. :-(

Viele Grüße
Michael
"Molto voglio, molto spero. Nulla devo dubitar!"
Dicker Bär interessiert sich für: alte Musik, meine Motorräder, Macintoshes, Arduino, Raspberry Pi,... und jetzt auch 3D Druck
 
Reply to top
#37
WIe Warm Druckst Du mit welchem Filament?
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#38
Hallo Edwin,

das ABS ist von M4P, das Heizbett bekomme ich mit einiger Mühe auf 108-111 Grad, die Nozzle Temperatur habe ich jetzt auf 255 erhöht.

Viele Grüße
Michael
"Molto voglio, molto spero. Nulla devo dubitar!"
Dicker Bär interessiert sich für: alte Musik, meine Motorräder, Macintoshes, Arduino, Raspberry Pi,... und jetzt auch 3D Druck
 
Reply to top
#39
Das ist an der Obergrenze. Ich Drucke es je nach Geschwindigkeit mit 245 bis 250°C, aber an der Temperatur liegt es dann nicht. Du hast ja kurz zuvor anderes Material im Hotend gehabt. Da vermute ich mal, es hatte sich irgendwo ein Rest versteckt, sollange gekokelt bis er hart wurde und abplatzte. Dann verstopft sowas Deine Düse.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#40
Hallo,

bei youtube gibt es div. Videos das die Leute PLA in den Backofen packen. Schrumpft wohl etwas aber soll stabiler als ABS sein. Vielleicht ist das ein Workaround bis der MKC rennt. Suche mal nach bake PLA von Thomas Sanladerer. Der erklärt welche Temp und wieviel es schrumpft.

Gruß

Seanthiar
 
Reply to top
  




Browsing: 1 Gast/Gäste