• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3D-Drucker einfahren ...
#21
... OK, bin noch etwas weitergekommen - das Board ist eine Gen6, die Firmware Marlin 1.0.0 RC2 vom 12.12.2012.

Allerdings sieht das Board anders aus, als die Gen6 in der RepRap-Wiki - da scheints auch mehrere Varinaten von zu geben Huh

Weiß einer, ob die in der Arduino-IDE geflasht werden können, oder ob ich dafür zwingend einen ISP-Programmer benötige?

Viktor
 
Reply to top
#22
Hallo Viktor,

diese Denkpausen kenne ich nur zu gut. So etwas hatte ich auch und lag Scheinbar bei mir am Laptop. Als ich einen Raspy angeschlossen hatte kam es nicht mehr vor.

Gruß Edwin
 
Reply to top
#23
... dann schaue ich mal, daß ich einen anderen Rechner zum Drucken nehme - hab' noch ein paar kleine slimline DualCore-PC's mit WinXP rumstehen ...

Viktor
 
Reply to top
#24
Versuche es mal mit Linux. Windows ist kein Echtzeitsystem woran es wahrscheinlich liegt.
 
Reply to top
#25
... normal habe ich damit keine Probleme, weil die 'Echtzeitfähigkeit' von der Firmware auf dem jeweiligen Controller gemacht wird ... und für die Serielle Kommunikation über USB zum Füllen des Buffers reicht Windows aus Tongue

Meine Laser-Anlagen laufen viel zeitkritischer ohne irgendwelche Aussetzer oder Latenzprobleme unter Windows ...

Viktor
 
Reply to top
#26
Bei mir hat es erst mit einem Rapy und Debian gut funktioniert. Auch der Wechsel auf verschiedene Laptops ,mit verschiedenen Windowssystemen war keine Verbesserung.
 
Reply to top
#27
... mal sehen, notfalls setze ich auf dem slimline-PC ein Linux auf und verwende den nur fürs Drucken ...

Weiter zum 'Einfahren' -- von einem Bekannten habe ich mir ein paar Meter grünes Filament mitgenommen und ausprobiert - das benötigt deutlich mehr Temperatur: >245°C um gut zu verbinden ... muß mir irgendwann noch ein paar andere Farben in 1.75mm bestellen  Confused

Hab' dann wieder das blaue eingelegt und ein Gehäuse für eine Elektronik gedruckt, von dem ich keine Bilder zeigen darf.

Bin mit den Parametern aber soweit zufrieden, da es deutlich weinger Fäden zieht als vorher ... anbei Bilder von noch einem Turm, der nur noch ganz wenig Nacharbeit (Reinigung) braucht ...

Viktor


Angehängte Dateien Bild(er)
       
 
Reply to top
#28
Zur Frage von oben: Ich habe einen Beitrag von 2012 gefunden in dem die Unterstützung für den Atmel644 gefordert wurde. Kann Dir aber nicht sagen ob das über die IDE jetzt letztendlich möglich ist. Etwas kompatibles hab ich in der Geräteliste nicht gefunden.

Allerdings standen in dem Beitrag auch die nötigen Modifikationen der Headerfiles. Ob das aber letztendlich selbst umsetzbar ist weiss sich auch nicht.
Achtung: Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
 
Reply to top
#29
... schlimmstenfalls nehme ich einen der Nanos als Arduino-ISP, dann kann ich die neusete Marlin als HEX-File aufspielen  Wink

Zum Drucken -- ich war mal 'mutig' und habe den 4x-Lovecraft-Figurenset gedruckt ... hab' dann beim Drucken gemerkt, daß eine der Figuren praktisch eine Layer-Höhe über dem Boden 'Schwebt' ... hat natürlich nicht lange gehalten  Confused

Das zieht noch Fäden, die sind aber so dünn, daß die sich wegreiben lassen ... werde noch etwas mit dem retract rumspielen ...

Viktor


Angehängte Dateien Bild(er)
   
 
Reply to top
#30
... wenn ein 3D-Drucker gut genug eingefahren ist, gehts noch deutlich feiner (den rechten hat ein Kollege heute Abend im Hackerspace Ffm aus klarem PLA gedruckt)

Viktor


Angehängte Dateien Bild(er)
       
 
Reply to top
  




Browsing: 1 Gast/Gäste