• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3D-Drucker für unter 150€
#1
Hallo zusammen,
Ich habe einen kompletten 3D-Drucker für 141€ mit einem angeblichen Druckraum von 220*220*240 gefunden.
Jetzt stellt sich für mich natürlich die Frage, wie das geht und ob es wirklich nur Schrott ist oder ein Schnäppchen. Das man hier kein High-End Produkt erwarten darf ist denke ich selbstverständlich.
Hier der Link zu dem Drucker:
http://m.gearbest.com/3d-printers-3d-printer-kits/pp_337314.html?wid=21

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk
 
Reply to top
#2
Hi Sebastian,

bei einem Angebot für weniger als die Hälfte des regulären Preises klingeln bei mir immer alle Alarmglocken. Gerade in letzter Zeit explodiert die Zahl der betrügerischen Angebote. Dazu mußt Du DIr überlegen,...wenn das jemand zu einem solchen Preis verkauft und noch was verdienen will,....was erwartest Du dann noch zu bekommen?

Gruß Edwin
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#3
gearbest ist aber ein bekannter shop und den a8 drucker gibts öffter zu dem kurs bei denen.
ist halt ein einfacher i3 bei dem du noch verbessern musst damit was vernünftiges rauskommt.
hab ihn selbst nicht, aber schon oft davon gelesen
 
Reply to top
#4
Den Bauraum kann ich bestätigen der hat tatsächlich 220x220x240mm, aber ans Display kommt man dann nicht mehr ran. Riesennachteil bei dem Drucker ist aber der Rahmen der wird wackeln wenn du den nicht seitlich stabilisierst. Ein weiterer Nachteil ist das Board, hier sind die Treiber integriert und somit nicht auswechselbar und bei den ganzen verschiedenen Boards die es für diesen Drucker gibt...
Mein Anet A8 druckte out-of-the-box maßgenau mit höchstens 0,1-0,2mm Toleranz also ist auch alles schon sehr gut eingestellt aber wer halt selber an der Firmware was machen will hat die Arschkarte gezogen.
 
Reply to top
#5
also bei dem preis gehe ich davon aus, dass man sehr viele teile tauschen muss und dann später auch auf gut 300-400€ kommt.
Gruß
Markus
Großes entsteht immer im Kleinen.
Geht net gebted net!

Plastikprint 3D-Shop
 
Reply to top
#6
Ich habe den Anet A8 bei ebay für 180 Euro (aus einem Bremer Lager also keine Zollkosten etc.) gekauft. Upgraden kann man da sicherlich ein paar Teile, der Druckt aber wie fursat schrieb mit geringen Toleranzen out-of-the-box (nach zusammenbau).
Was ich mich frage: Ist das jetzt so ein gutes Angebot? 140 plus Versand und ggf Zoll und Steuern.. sind doch auch fast 180 Euro.
---Signatur---
Besucht doch mal meinen Online Shop unter https://kolbers.de - Einplatinencomputer und mehr. Dort findet ihr Orange Pi und Zubehör.
 
Reply to top
#7
Ich denke mal dann haben wir beim gleichen Händler bestellt Smile
Hier mein Thread: http://www.3d-druck-community.de/thread-13381.html - da hab ich auch bilder von Teilen drin, die ich direkt nach dem Zusammenbau gedruckt habe usw.

Für den Preis ist der Drucker schon voll in Ordnung.
Wenn man dann bei Bedarf noch ein paar Sachen verbessert hat man einen soliden günstigen Drucker, der einfach aufgebaut ist - zum lernen bestimmt nicht verkehrt.
KTM 690 SMC-R - [Bild: http://i.imgur.com/XLdU836.gif] - Geradeaus kann jeder!
____________________
Froetz 3D-Hub
Froetz Thingiverse
 
Reply to top
#8
Ich kenn einige User im Forum64, die sind recht zufrieden mit dem Teil.
Deswegen habe ich den auch, allerdings noch nicht zusammen gebaut.
 
Reply to top
#9
Heute habe ich am Drucker etwas weiter gebaut und mich über die Umlenkrolle für den Zahnriehmen der Z-Achse gewundert.

http://www.thingiverse.com/thing:1959208

Bild 1 zeigt wie der Zahnriehmen um die Rolle laufen soll, welche man auf Bild 2 gut erkennen kann.

Ich weiß ja nicht wie es bei den anderen Besitzern ist, aber ich bekomme Kopfweh wenn ich sowas sehe.
Da entstehen doch Vibrationen beim Bewegen der Z-Achse. Außerdem kann es für den Zahnriehmen nicht gut sein, "falschrum" umgelenkt zu werden.
Kein Wunder wenn die solche Zahnriehmenspanner konstruieren.

Oder verstehe ich da was falsch? Huh
 
Reply to top
#10
Das ist eigendlich die übliche Methode und funktioniert auch wenn sich der Riemen der Rolle ausreichend anschmiegen kann.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Ich habe da mal was für die Trekies und Crossplayer unter uns Edwin 4 394 20.10.2016, 19:59
Last Post: Edwin



Browsing: 1 Gast/Gäste