• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gehäuse für Display MKS MINI 12864
#1
Chris hat hier: (http://www.3d-druck-community.de/thread-1560-post-70967.html#pid70967) ein kleines Display gezeigt, für das ich angefangen hatte, nach seinen Vorgaben ein Gehäuse zu konstruieren.

In mehreren Iterationen nähert es sich langsam einer brauchbaren Lösung an. Wir haben das bisher nebenbei im MKC-Thread besprochen, aber da die Diskussion darüber keinen direkten Bezug zum MKC hat, sollte die Entwicklung lieber in einem gesonderten Thread stattfinden, nämlich hier.


In der hier angefügten dritten Version* habe ich
(* ich habe auch noch eine v3_b (NUR Front) angehängt, siehe unten)

- den Druck-Knopfausschnitt wieder um 1mm hochgeschoben
- die Bohrung für den Drehgeber auf Durchmesser 8,3 vergrößert (von 7)
- Die Auflagefläche für die Platine um 1mm weiter von der Front entfernt um Platz für den Beeper zu schaffen.
- Die Schlitze auf 10mm erweitert
- um den Blick auf das Display etwas hübscher zu halten, habe ich kleine Fasen angebracht. (Bitte um Kommentar, wie das die Druckbarkeit beeinflusst)

Ein Loch über dem Beeper fand ich übrigens unnötig, und der klingt wahrscheinlich eh so ätzend, dass man ihn am besten etwas abgedeckt lässt...



Was den Displayausschnitt insgesamt angeht, sollte eigentlich der Rand des Displays verdeckt sein, und diese Laschen am Gehäuse sollten zwischen den Winkelchen an den Ecken stehen. Ich sehe es auf Deinem Foto so, dass der Ausschnitt also zu groß ist.
Wenn das Folgende alles keinen Sinn ergibt, dann schreib das ruhig.
Die "Laschen" sollen den Blick unter das Gehäuse verhindern, damit das nicht doof aussieht.
(Beabsichtigte Position der Laschen im Bild orange abgebildet)


[Bild: http://i.imgur.com/3GFgXWM.png]


Ist die Tiefe der Laschen in etwa gut, oder können die länger sein um den Spalt möglichst vollständig abzudecken?

(ROTE PFEILE)
Könntest Du mir bitte mal abmessen, wieviel die Kanten des Rechteckausschnittes nach innen rücken müssten, und ob die "Laschen" zwischen die Winkel passen?
a) obere Kante nach innen
b) links
c)rechts
(ich habe in der v3_b mal jeweils 3mm angenommen)

(Blaue Pfeile)
Ist hier noch Platz für eine weitere Lasche nach hinten Richtung Platine? In der Maßskizze von AliExpress war das schlecht zu interpretieren, wie der Anschluss da ausgeführt ist...


EDIT:
aktuelle Version 07 hier:
http://www.3d-druck-community.de/showthread.php?pid=75145#pid75145

DOWNLOAD (VARALTET!)

Version 3 (komplett):
.zip   Displaygehaeuse_v3.zip (Größe: 436,74 KB / Downloads: 9)

Version 3B (Nur Front):
.zip   Vorne_v3_B.zip (Größe: 57,61 KB / Downloads: 2)



Für Anmerkungen und Vorschläge bin ich immer dankbar.


Grüße,

Peter
 
Reply to top
#2
Hallo Peter,

wie ich vorhin schon in der PN schrieb, drucke ich das gleich am Donnerstagabend und mache dann auch mal ein richtiges Foto des Diaplay-Ausschnitts. Die Abstände da ließen sich bisher nicht richtig messen, weil das Display noch zu tief lag, bzw. zu weit ab, um den Messschieber da anzusetzen.

Freitag werde ich berichten...
Gruß
Chris                    

Leuten, welche die ganze Hand nehmen, wenn man ihnen den kleinen Finger gibt,
sollte man nicht die Stirn bieten...


Meine Drucker:
MKC 4.1 mit Beta-Teilen vom MK2 auf X und Y, MKS Gen 1.4 + TMC2100 (X+Y) + DRV8825, Marlin RC7
MKC MK2, RADDS 1.5 + RAPS 128 + TMC2100 (E) , Repetier 0.92.9
3DDC-Core (beta), MKS Gen 1.4 + TMC2100 (X+Y) + DRV8825, Marlin RC7
...und ein druckerloses MKS SBase 1.3 mit nutzlosem TFT32, das auf Einsatz wartet...


 
Reply to top
#3
Moin,

ich habe die Front gestern noch gedruckt (Q&D, auf der Front liegend) und Dir ein paar Bilder per PN zukommen lassen, damit ich sie nicht runter skalieren muss. Die Maße habe ich hier mal als Freihandzeichnung:

   

Das Display geht nach unten noch ein ganzes Stück weiter, aber nur mit den Anschlüssen, es geht also nichts Wichtiges verloren. Die seitlichen Laschen dürften also nach unten bis zum Rand durchgehen, oben passen sie perfekt.

Das Display sitzt aber nicht mehr fest, sondern lässt sich jetzt ca. 1mm in Z-Richtung bewegen. Brauche ich da ein neues Unterteil, oder ist das so belassen? Mit dem bisherigen Unterteil wird das Display nicht mehr an das Oberteil gedrückt.

Die Fasen finde ich gut, sie stören auch nicht beim Druck, und könnten mMn. sogar noch kräftiger ausgebildet sein.

Der Knopf passt jetzt perfekt, man muss nur das Loch in der Unterseite des Knopfes entgraten bzw. auf 3mm aufreiben. Dann lässt sich der Knopf auf den Taster aufsetzen und hält von selbst dort.

Mein Display ist ein wenig schief aufgelötet, daher sitzt es nicht wirklich mittig, das sollte aber keinen Ausschlag geben...

Der SD-Slot-Ausschnitt könnte (in der Länge) auf jeder Seite 2,5mm kürzer sein, da ist noch viel Luft.

Ich muss nochmal überlegen, wie man die Front am besten druckt...
Gruß
Chris                    

Leuten, welche die ganze Hand nehmen, wenn man ihnen den kleinen Finger gibt,
sollte man nicht die Stirn bieten...


Meine Drucker:
MKC 4.1 mit Beta-Teilen vom MK2 auf X und Y, MKS Gen 1.4 + TMC2100 (X+Y) + DRV8825, Marlin RC7
MKC MK2, RADDS 1.5 + RAPS 128 + TMC2100 (E) , Repetier 0.92.9
3DDC-Core (beta), MKS Gen 1.4 + TMC2100 (X+Y) + DRV8825, Marlin RC7
...und ein druckerloses MKS SBase 1.3 mit nutzlosem TFT32, das auf Einsatz wartet...


 
Reply to top
#4
Hallo Chris,

anbei die Version 4.

Geändert wurden die Front und das Hinterteil:

- SD-Slot oben und unten um je 2mm gekürzt (4mm gesamt, Mittenposition unverändert)
- Displayausschnitt verändert:
oben: 2mm nach innen
rechts: 1,3mm nach innen
links: 1mm nach innen
Fase vergrößert (war 1x1, neu: 1x2)
- Anschraubdome im Hinterteil um 1mm verlängert, um Spiel an der Platine auszugleichen
- Spaltabdeckungen ("Laschen") links und rechts (neben dem Display) bis unten durchgehend


.zip   Displaygehaeuse_v4.zip (Größe: 487,76 KB / Downloads: 3)
Hoffentlich passt jetzt alles. Ich bin gespannt! (Auch darauf, wann mein Display ankommt... Big Grin  )

Bei weiteren Anregungen, Kommentaren und Korrekturen immer her damit!

Grüße,
Peter
 
Reply to top
#5
Der heute Status-Bericht: Wink 

Der gestrige Druck hat nicht wirklich gut geklappt und ich habe zu allem Überfluss auch noch den Strom mittendrin abgeschaltet (Funksteckdose, Taste "Alle ausschalten") Wütend

Die Front ist aber gut genug geworden, um Maß zu nehmen und es sieht fast perfekt aus:

   

Mir ist natürlich auch noch die obere Lasche am Display abgebrochen und vom Unterteil ist nicht genug gedruckt worden, um die Passung zu testen, aber komischer Weise passt das alte Unterteil jetzt wieder. Es scheint einen Unterschied in der Dicke zu machen, ob ich das Oberteil mit Front oben und Support drucke, oder auf der Front liegend ohne Support.

Es ergibt sich aber noch ein ca. 1mm Abstand zwischen Rand und Display-Glas. Da man Platine und Display nicht weiter an die Front bringen kann, ließe sich das nur durch weiteres Absenken oder anfasen der Front machen. Wobei man das eigentlich auch so lassen könnte:

   
Gruß
Chris                    

Leuten, welche die ganze Hand nehmen, wenn man ihnen den kleinen Finger gibt,
sollte man nicht die Stirn bieten...


Meine Drucker:
MKC 4.1 mit Beta-Teilen vom MK2 auf X und Y, MKS Gen 1.4 + TMC2100 (X+Y) + DRV8825, Marlin RC7
MKC MK2, RADDS 1.5 + RAPS 128 + TMC2100 (E) , Repetier 0.92.9
3DDC-Core (beta), MKS Gen 1.4 + TMC2100 (X+Y) + DRV8825, Marlin RC7
...und ein druckerloses MKS SBase 1.3 mit nutzlosem TFT32, das auf Einsatz wartet...


 
Reply to top
#6
Ich habe das ganze nochmal gedruckt, "face down", da ist dann die Oberfläche nicht so schön, aber es geht besser. Das Ganze passt sehr gut, auch mit dem neuen Unterteil. Da diesmal die Lasche nicht abgebrochen ist, fallen die Lücken an den Display-Seiten gar nicht so stark auf.

Jetzt muss ich nur noch eine Möglichkeit finden, die Front noch richtig schön zu drucken - auf der Seite?
Gruß
Chris                    

Leuten, welche die ganze Hand nehmen, wenn man ihnen den kleinen Finger gibt,
sollte man nicht die Stirn bieten...


Meine Drucker:
MKC 4.1 mit Beta-Teilen vom MK2 auf X und Y, MKS Gen 1.4 + TMC2100 (X+Y) + DRV8825, Marlin RC7
MKC MK2, RADDS 1.5 + RAPS 128 + TMC2100 (E) , Repetier 0.92.9
3DDC-Core (beta), MKS Gen 1.4 + TMC2100 (X+Y) + DRV8825, Marlin RC7
...und ein druckerloses MKS SBase 1.3 mit nutzlosem TFT32, das auf Einsatz wartet...


 
Reply to top
#7
(05.11.2016, 10:27)ChrisB schrieb: [...]

Es ergibt sich aber noch ein ca. 1mm Abstand zwischen Rand und Display-Glas. Da man Platine und Display nicht weiter an die Front bringen kann, ließe sich das nur durch weiteres Absenken oder anfasen der Front machen. Wobei man das eigentlich auch so lassen könnte:

Könnte man die "Lasche" nicht noch etwas näher ranbringen und mit einer Stufe auf geringerer Höhe bis in die Ecke fortführen?

Freut mich jedenfalls, dass jetzt erstmal alles passt.

Wenn Du noch etwas ändern möchtest, dann melde Dich ruhig. Mein Display ist noch irgendwo auf See, schätze ich.

Wie man sowas am Besten druckt damit es schön aussieht, brauchst Du mich nicht fragen... Blush

Ich habe gerade meinen ersten Drucker aufgebaut und kämpfe noch mit Anfängerfehlern.

Grüße,
Peter
 
Reply to top
#8
(07.11.2016, 09:30)lordwimsey schrieb:
(05.11.2016, 10:27)ChrisB schrieb: [...]

Es ergibt sich aber noch ein ca. 1mm Abstand zwischen Rand und Display-Glas. Da man Platine und Display nicht weiter an die Front bringen kann, ließe sich das nur durch weiteres Absenken oder anfasen der Front machen. Wobei man das eigentlich auch so lassen könnte:

Könnte man die "Lasche" nicht noch etwas näher ranbringen und mit einer Stufe auf geringerer Höhe bis in die Ecke fortführen?

Freut mich jedenfalls, dass jetzt erstmal alles passt.

Wenn Du noch etwas ändern möchtest, dann melde Dich ruhig. Mein Display ist noch irgendwo auf See, schätze ich.

Wie man sowas am Besten druckt damit es schön aussieht, brauchst Du mich nicht fragen... Blush

Ich habe gerade meinen ersten Drucker aufgebaut und kämpfe noch mit Anfängerfehlern.

Grüße,
Peter

Mit welchem Tool hast Du es designed? Ich hab gesehen Step Files sind dabei, kannst Du evtl. die Rohdaten auch in das Archiv packen? Mein Display ist auch noch irgndwo unterwegs...
"Ich hab schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!"
 
Reply to top
#9
(07.11.2016, 12:31)RR4711 schrieb:
(07.11.2016, 09:30)lordwimsey schrieb:
(05.11.2016, 10:27)ChrisB schrieb: [...]

Es ergibt sich aber noch ein ca. 1mm Abstand zwischen Rand und Display-Glas. Da man Platine und Display nicht weiter an die Front bringen kann, ließe sich das nur durch weiteres Absenken oder anfasen der Front machen. Wobei man das eigentlich auch so lassen könnte:

Könnte man die "Lasche" nicht noch etwas näher ranbringen und mit einer Stufe auf geringerer Höhe bis in die Ecke fortführen?

Freut mich jedenfalls, dass jetzt erstmal alles passt.

Wenn Du noch etwas ändern möchtest, dann melde Dich ruhig. Mein Display ist noch irgendwo auf See, schätze ich.

Wie man sowas am Besten druckt damit es schön aussieht, brauchst Du mich nicht fragen... Blush

Ich habe gerade meinen ersten Drucker aufgebaut und kämpfe noch mit Anfängerfehlern.

Grüße,
Peter

Mit welchem Tool hast Du es designed? Ich hab gesehen Step Files sind dabei, kannst Du evtl. die Rohdaten auch in das Archiv packen? Mein Display ist auch noch irgndwo unterwegs...

Hi,

die Originalfiles möchte ich gern nicht einfach so veröffentlichen, auch wenn das gegen den offenen Gedanken geht, den auch ich sonst verfolge. In diesem Fall habe ich meine Gründe. Ich hoffe, das kommt jetzt nicht unfreundlich an, bitte um Verständnis.
Die STEP-Files hab ich ja extra schon beigelegt.

Ich helfe auch sonst gern wo ich kann, Du hast PN.

Soll ich noch eine Maßskizze mit den aktuellen Maßen machen?


Grüße und Sorry,

Peter
 
Reply to top
#10
(07.11.2016, 09:30)lordwimsey schrieb: Könnte man die "Lasche" nicht noch etwas näher ranbringen und mit einer Stufe auf geringerer Höhe bis in die Ecke fortführen?

...

Wie man sowas am Besten druckt damit es schön aussieht, brauchst Du mich nicht fragen... Blush
Ich habe gerade meinen ersten Drucker aufgebaut und kämpfe noch mit Anfängerfehlern.

Ich werde am Donnerstag nochmal nachmessen, wie man das noch näher ranbringen kann. Und mal sehen, ob ich einen anfängertauglichen Weg finde, das eingermaßen ansehbar zu drucken Wink

Bisher drucke ich das am einfachsten und am schnellsten mit dem Unterteil auf der breiteren Rückseite liegend ohne Support. Evtl. muss man ein wenig Support für die Kabeldurchführung machen, wenn man kein Langstrecken-Bridging schafft. Die Front am einfachsten auf der Vorderseite liegend und auch ohne Support.
Gruß
Chris                    

Leuten, welche die ganze Hand nehmen, wenn man ihnen den kleinen Finger gibt,
sollte man nicht die Stirn bieten...


Meine Drucker:
MKC 4.1 mit Beta-Teilen vom MK2 auf X und Y, MKS Gen 1.4 + TMC2100 (X+Y) + DRV8825, Marlin RC7
MKC MK2, RADDS 1.5 + RAPS 128 + TMC2100 (E) , Repetier 0.92.9
3DDC-Core (beta), MKS Gen 1.4 + TMC2100 (X+Y) + DRV8825, Marlin RC7
...und ein druckerloses MKS SBase 1.3 mit nutzlosem TFT32, das auf Einsatz wartet...


 
Reply to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Full Graphics 12864 manchmal "garbled" Ekatus 4 118 16.02.2017, 08:14
Last Post: TylonHH
  Full Graphic Display zeigt nichts an.. NikNolte 29 922 31.12.2016, 14:45
Last Post: Laser
  Full ghraphic display wird immer heller anton610 4 374 26.06.2016, 14:46
Last Post: RR4711



Browsing: 1 Gast/Gäste